Montag, 30.10., ab 18:00: Anti-Repressions-Tage: Diskusbeisl

dieses mal wollen wir im montagsdiskubeisl platz schaffen um uns über staatliche repression auszutauschen. dies soll gleichfalls die letzte veranstaltung in der serie „antirepressionstage“ sein, die im september und oktober in graz stattfinden.

das hauptaugenmerk soll diesmal auf graz liegen und repressalien gegenüber „aktivistischen“ gruppen und einzelpersonen ansprechen. außerdem wollen wir versuchen eine zerteilung in „politische“ und „unpolitische“ verfolgung in frage zu stellen und stattdessen einer systematischen analyse der verhältnisse mehr gewicht verleihen. in den vergangenen monaten und jahren wurde ein vielzahl an straf- und verwaltungsrechtlichen prozessen angestoßen. nicht alle rufe nach unterstützung dringen aber gleich laut nach außen durch und erhalten die ihnen gebührende aufmerksamkeit. es sollen betroffene selbst zu wort kommen können, aber auch diskutiert werden wie die funktion und organisation eines unterstützenden umfeldes aussehen kann. wenn du also dieszbezüglich bereits erfahrungen gemacht hast oder einfach erzählen möchtest was dir am herzen liegt, dann bist du hier richtig.

Posted in General | Leave a comment

Freitag, 27.10., ab 19:00: DISRUPT! – Broschürenvorstellung

DISRUPT! beschreibt die Versuche, das menschliche Dasein den Anforderungen einer reduktionistischen künstlichen Intelligenz zu unterwerfen. Der Anpassungsdruck des Menschen an die Maschine wirkt bereits jetzt – weit vor einer vollständigen Vernetzung aller mit allem.Das redaktionskollektiv çapulcu dechiffriert diese – oft unhinterfragte – Entwicklung als Angriff auf unsere Autonomie und analysiert seine entsolidarisierende Wirkung. Denn Technologie ist nie neutral, sondern immanent politisch.

Mit Macht vorangetriebene technologische Schübe sind schwer und selten umkehrbar, sobald sie gesellschaftlich erst einmal durchgesetzt sind und der darüber geprägte ›Zeitgeist‹ selbstverstärkend für die notwendige Stabilisierung gesorgt hat. Warten wir, bis sämtliche Erscheinungsformen und Konsequenzen dieses Angriffs auf unsere Sozialität (all-)gegenwärtig geworden sind, haben wir verloren. Es bliebe uns dann nur noch eine
Analyse der vermeintlichen ›Entwicklung‹ in Retrospektive.

Ein Gegenangriff auf die Praxis und die Ideologie der totalen Erfassung erscheint deshalb zwingend notwendig. Die Autor*innen plädieren für die Wiederbelebung einer praktischen Technologiekritik zwischen Verweigerung und widerständiger Aneignung spezifischer Techniken.

Posted in General | Leave a comment

Montag, 23.10., ab 19:30: Solidarität bei Polizei-Schikanen aka.

in kooperation mit rechtshilfe.graz (rhgraz.noblogs.org/ )

„Amtshandlungen beobachten – leicht gemacht“ (Graz-Premiere) 

Mo. 23.10. ab 19:30

Wer überwacht die Polizei? Augenzeug_innen sind das Letzte was die Polizei sich wünscht – ausser Videoaufnahmen…

Was sind unsere Handlungsoptionen? Wie können wir dem rassistischen “Normalzustand” mit (i)Zivilcourage (/i) entgegentreten?

Zusammen mit der Rechtshilfe Graz wollen wir die legale Theorie mit der Praxis vergleichen, um unsere Spielräume solidarisch zu erweitern.

Wann ist Filmen (nicht) erlaubt? Wann gilt eine Amtshandlung als “gestört”?

“Schwerpunktkontrolle” – was soll das sein?

Interesse zeigen. Mut machen. Polizei über ihre Rechte aufklären.

 

 

 

Posted in General | Leave a comment

Freitag, 29.9., ab 17:30: Anti-Repressions-Tage: Workshop mit ABC Wien

Radi meets ABC Vienna

29.9.2017 Antirepressionsveranstaltung im Sub:
Workshop, Musik, Saitan-Burger, Soli-Cocktail für Repressionfälle, Zine- und Büchertische

17:30 Uhr „Halt’s Maul“ Anti-Repressionsworkshop mit ABC Wien

Ob Hausdurchsuchung, Demo 1×1, rassistische Kontrollen, Vorladungen,
Inkassobriefe, Hausbesetzungen oder beim Klauen erwischt worden. Stress
mit Ämtern, Behörden, Cops oder privaten Sicherheitsdiensten – es lohnt
sich immer die eigenen Rechte gut zu kennen und sich gemeinsam mit
anderen über mögliche Umgänge mit Repression auseinanderzusetzen. Egal
ob frisch radikal-politisch bewegt oder schon seit Ewigkeiten dabei, ob
zum Auffrischen des 100x Gehörten oder ganz neu Lernen: Bringt eure
Fragen und eure Bezugsgruppe, Freund_innen oder schlimmstenfalls Family mit.

Posted in General | Leave a comment

Termine J U L I und A U G U S T 2 0 1 7

Während des Sommers wird die Radi-Bibliothek regelmäßig  geöffnet haben: Montags, 18:00 bis 20:00. Sonstige Veranstaltungen werden hier spontan bekannt gegeben.

Posted in General | Leave a comment

Donnerstag, 29.06. ab 20:00 Uhr: Buchpräsentation, Lesung und Diskussion


Robert Foltin liest:

Die Rote Garde in Wien. Ein historischer Roman aus einer revolutionären Zeit.

Im Herbst 1918 zerbricht die Donaumonarchie. Armee und staatliche Institutionen des Reiches zerfallen. Anfang November wird in Wien die Rote Garde gegründet, um das Proletariat vor der Reaktion zu schützen. Droht eine Konterrevolution? Aufrührerische Bewegungen nehmen im Hungerwinter 1918 / 19 zu und nach der Ausrufung der ungarischen Räterepublik im März 1919 scheint sogar in Wien die Revolution vor der Tür zu stehen. Ist eine revolutionäre Räterepublik möglich? Das beansprucht unsere Revolutionärinnen und Revolutionäre aus dem „Herbst 1918“. In dieser Situation wird der Reaktionär und Antisemit Hauptmann Otto Reinsfeld umgebracht. Jakob soll der Mörder sein …

 

Dieses Buch ist die Fortsetzung des Romans Herbst 1918, ein Anfang welches bereits im Schwarzen Radieschn vorgestellt wurde: https://schwarzesradieschen.noblogs.org/post/2013/11/19/mittwoch-11-12-ab-1900-uhr-buchpraesentation-und-lesung/

Posted in General | Leave a comment

Montag, 26.6., ab 18:00: Montagsdiskubeisl zum Thema „Hinterfragend machen wir weiter Pt.II“

Das verkleinerte Radi bedeutet zwar weniger Wartung, weniger Miete und
folglich weniger Mühe, sperrt sich aber nicht von selbst auf, stellt
sich nicht vor oder macht sich populär, und lädt leider auch keine
Referent_innen ein…

Unser kleiner Netzwerkknoten und Postkasten ist nicht nur eine
Zeitkapsel an Wissen und Geschichte, darüber hinaus Teil der
zapatistischen Kaffee-Distribution, monatliches Disku-Beis’l, gemütliche
Couch bei Regenwetter, und auch noch spontan nutzbar.

Alljährliche Höhepunkte sind die Soli-Party (meistens Mitte Dezember),
die nicht ganz traditionelle Mai-Feier und (anti-)politische
Exkursionen.

Dennoch haben wir das Gefühl, das Radi sei noch unternutzt: es steht für
weitere Initiativgruppen und Individuen offen, und viele wichtige Themen
sind (in Gradec) nicht ausreichend thematisiert und angegangen!

Bring’ Deine Verbesserungsvorschläge für die Zukunft!

– Theorie schärfen, Affinitäten ausbauen, gemeinsam angreifen!

anschl. Screening “Volkskrieg – ein Heimatfilm”, incl Popcorn

Posted in General | Leave a comment

Termine J U N I 2 0 1 7

Sonntag, 04.06., ab 16:00
offenes Treffen.

Montag, 05.06., 18:00 – 20:00
Bibliothek – Über 1.500 aus (weit mehr als) 30 jahren bewegung(en) kostenlos zu verleihen oder browsen

Sonntag, 11.06., ab 16:00
offenes Treffen.

Montag, 12.06., 18:00 – 20:00
Bibliothek – Über 1.500 aus (weit mehr als) 30 jahren bewegung(en) kostenlos zu verleihen oder browsen

Sonntag, 18.06., ab 16:00
offenes Treffen.

Montag, 19.06., 18:00 – 20:00
Bibliothek – Über 1.500 aus (weit mehr als) 30 jahren bewegung(en) kostenlos zu verleihen oder browsen

Sonntag, 25.06., ab 16:00
offenes Treffen.

Montag, 26.06., 18:00 – 20:00
Bibliothek – Über 1.500 aus (weit mehr als) 30 jahren bewegung(en) kostenlos zu verleihen oder browsen

Dienstag, 27.06., ab 18:00 Uhr Generalversammlung

Posted in General | Leave a comment

Montag, 29.5. 18:00h Montagsdiskubeisl: Unterhaltung, Diskussion und alltagsphiosophische Betrachtungen zur (Un)nötigkeit der Wanderslust

(…) Du gehst deinen Weg der Größe: hier soll dir keiner nachschleichen! Dein Fuß selber löschte hinter dir den Weg aus, und über ihm steht geschrieben: Unmöglichkeit.
Und wenn dir nunmehr alle Leitern fehlen, so mußt du verstehen, noch auf deinen eigenen Kopf zu steigen: wie wolltest du anders aufwärts steigen?
Auf deinen eigenen Kopf und hinweg über dein eigenes Herz! Jetzt muss das Mildeste an dir noch zum Härtesten werden.
Wer sich stets viel geschont hat, der kränkelt zuletzt an seiner vielen Schonung. Gelobt sei, was hart macht!
Ich lobe das Land nicht, wo Butter und Honig – Fließt!
Von sich a b s e h e n lernen ist nötig, um v i e l zu sehn: – diese Härte tut jedem Berge-Steigenden not.
Wer aber mit den Augen zudringlich ist als Erkennender, wie sollte der von allen Dingen mehr als ihre vorderen Gründe sehn!
Du aber, o Zarathustra, wolltest aller Dinge Grund schaun und Hintergrund: so mußt du schon über dich selber steigen, – hinan, hinauf, bis du auch deine  Sterne noch u n t e r dir hast!
Ja! Hinab auf mich selber sehn und noch auf meine Sterne: Das erst hieße mir mein G i p f e l, das blieb mir noch zurück als mein
l e t z t e r Gipfel! –
F. Nietzsche, Also sprach Zarathustra, Der Wanderer.

Unterhaltung, Diskussion und alltagsphiosophische Betrachtungen zur (Un)nötigkeit der Wanderslust, zu den Alpen als den Schlachtfeldern vermeintlich unpolitischer Freizeitigkeit und zur Wahrnehmung neoromanitsch-bürgerlicher Lebenswelten zu Zeiten der Lederhosen-Neue-Heimatlichkeit-Bio-Nachhaltigkeits-Körperfetischisierungs-Selbstfindungs-Wischiwaschi Verwertbarkeit… und was wir dagegen tun können wenn wir das Gehen lieben.

Du bist herzlich eingeladen, mit uns zu diskutieren. Diese Diskussionen stellen einen Versuch dar, anarchistische Debatten anzustoßen und zu verbreiten.
Wir wollen weder Exper_innen noch Konsument_innen, aber einen Austausch auf Augenhöhe. Wir wollen unsere Ideen und Vorstellungen teilen und diskutieren um unsere Kritik zu schärfen.

Posted in General | Leave a comment

Montag, 01.05., Tag GEGEN DIE Lohn-Arbeit! Ab 14:00 Uhr

Wie in den letzten Jahren, werden wir auch in diesem Jahr den 1. Mai feiern! Warum? Das findest du hier.

Erwarte keine Bedienung oder das irgendwer was für dich macht.                                       Let´s Do-it-yourself and Do-it-together!

Grillerei

Wie immer in selbstorganisierter Manier. Bring vorbei was du vorbeibringen magst und mit anderen teilen möchtest!

Musik und Kabaret

*ToyLet TeaPot (exp. rap)                                                                                                                   *chris toff  (performix)                                                                                                                          *Inki (das radikale tintenfass)

Workshops

*DIY-Sticker-Art Workshop (1)                                                                                                            Wenn du auch einen Workshop anbieten möchtest: Tu es!

Kleidungs – Flohmarkt

Büchertisch

Diskurs

(1) Mach mit und lerne, wie man aus einfachen Materialien wunderschöne und
extrem wetterbeständige Sticker bastelt. Egal, ob du gerne zeichnest
oder eine subversive Message kreativ verpacken möchtest: Selbstgemachte
Sticker sind ein wunderbares und niederschwelliges Medium, um einmal im
Bereich Street Art zu experimentieren, sein gestalterisches Potenzial
auszuleben und aus der Konsument*innenrolle auszubrechen. Es sind keine
Vorkenntisse nötig, aber auch Leute mit Erfahrung sind eingeladen, ihre
Skills zu teilen. Lasst uns gemeinsam basteln und individuelle Sticker
herstellen, fernab von abgedroschenem Massendesign. Materialien sind
vorhanden, aber wer hat, kann gerne zusätzliche Acrylmarker, Eddings
oder Bastel-Skalpelle mitbringen.

Posted in General | Leave a comment