November 2018, Veranstaltungsreihe: Technologie und soziale Kontrolle

Im November finden in Graz mehrere Veranstaltungen zum Thema Technologie statt. Wir wollen einerseits die Auswirkungen der Technologie auf unser alltägliches Leben besprechen, andererseits aber auch diskutieren welchen neuen Formen der Kontrolle, der Fremdbestimmung und der Herrschaft wir gerade gegenüberstehen. Aus einer anarchistischen Haltung heraus wollen wir keine Expert*innen kreieren, sondern gemeinsam Ideen für einen selbstemanzipatorischen Kampf entwickeln.

DI 6.11. ab 19:00, Ort: Realraum (Brockmanngasse 15) – Artikeldiskussion „Gefangen im Netz“ aus „Smartifizierung der Macht“
Warum verbringen so viele Menschen ihr Leben damit vor einem Computer oder dem Fernseher zu sitzen? Die Menschen werden immer weltfremder. Wir werden zu Robotern und verlieren unsere Menschlichkeit. – Das ist die Ausgangslage der Beilage „Gefangen im Netz“ aus der britischen Publikation „Return Fire“. Wir wollen bei dieser Diskussion Beispiele und Ideen des folgenden Texts aufgreifen, aber auch über den Tellerrand hinausschauen:

Gefangen im Netz

Gedruckte Ausgaben befinden sich im Schwarzen Radieschen. Dieser Text ist eine Auswahl an Passagen des Kapitels „Gefangen im Netz“ aus dem Buch „Die Smartifizierung der Macht, Beiträge zu einer Offensive gegen das technologische Netz“ (Edition Irreversibel; Frühjahr 2018; S.19-121). Das ungekürzte Kapitel ist hier verfügbar. Es ist eine aus dem Englischen übersetzte Version von „Caught in the net, notes from an era of cybernetic delirium“, Supplement des anarchistischen Magazins „Return Fire“ (Nummer 4, Herbst 2016) welches wiederum hier verfügbar ist.

MO 12.11. ab 19:00, Ort: SUb (K. F.-Josef Kai 66) – Offene Diskussion: Beispiele des Widerstands gegen den technologischen Angriff
Wir müssen dem technologischen Angriff nicht hilflos ausgeliefert sein. Es gibt eine Reihe von Beispielen in der kürzeren Vergangenheit, die zeigen wie wir uns der sich verändernden, „smarten“ Herrschaft entgegenstellen können. Diese Beispiele wollen wir vorstellen und diskutieren.

MO 19.11. ab 19:00, Ort: Schwarzes Radieschen (Steinfeldgasse 2) – Diskussion „Die Technologische Kontrolle“ aus „Negazine“
Das Negazine ist seit kurzem auch in deutscher Übersetzung im Umlauf und ein Diskussionsvorschlag. Daher präsentiert es keine abgeschlossene Debatte aus Italien, sondern bringt neue Begrifflichkeiten und Gedankengänge ein um den technologischen Feind zu benennen. Das Kapitel analysiert wie die Technologie Arbeit, Konsum und Bildung – mit anderen Worten Herrschaft – erneuert. Es ist hier verfügbar:

Die technologische Kontrolle

Die erste Ausgabe von Negazine sowie gedruckte Versionen des Kapitels sind im Schwarzen Radieschen erhältlich.

Zusätzlichen Lesestoff findet ihr im Schwarzen Radieschen und hier:

This entry was posted in General. Bookmark the permalink.